matzekoch.tv

Experten-Blog

Die Boiliefarbe

14.10.2014 10:39 von Matze Koch

Kohlweißling

Dieser schöne Spiegelkarpfen nahm einen weißen Kokos/Hanf Boilie

Stinker oder süß?

 

"Welche Geschmacksrichtung soll ich zum Karpfenangeln nehmen?" ist eine der häufigsten Fragen, die bei mir auflaufen. Ich bin der Meinung, die Geschmacksrichtung kann bestenfalls dann von Bedeutung sein, wenn man sich von anderen Anglern abheben möchte. Denn Karpfen fressen als Allesfresser prinzipiell alles. In England berichtete Des Taylor schon vor vielen Jahren, dass er seinen See kannte, in dem die Karpfen regelmäßig auf Köderfisch gefangen werden. So anpassungsfähig sind die Moosrücken wenn es um die Nahrung geht.

Nach der FARBE der Boilies dagegen fragt kaum jemand. Dabei ist sie oft sehr viel ausschlaggebender.Oft fange ich in meinen trüben Gewässern auf weiß, obwohl ich gar nicht damit gefüttert habe.

 

Viel Spaß beim heutigen Mätzchen

« Zurück zur Blogübersicht

Mitglieder-Funktionen

Nutzen Sie alle Funktionen von fischundfang.de und registrieren Sie sich jetzt…

Ab 15. Februar im Handel

Schwerpunkt: Frühe Farios

Forellen zum Auftakt: Wenn ab März die Natur langsam aus dem Winterschlaf erwacht, zieht es Jan Lock magisch an den Fluss.

Ansitz mit der "Hechtlatte"

"Die Freude steht und fällt mit dem Ständer!" Raubfisch-Fan Johnny Chowns outet sich als Freund der guten, alten Stellfischangelei.

Karpfen-Kalender: März

Bernd Brink begleitet Sie durch das Karpfen-Jahr. Jetzt im März kann ein Ansitz durchaus schon lohnen.

Umfrage

Welcher Angelbereich interessiert Sie am meisten?

Neues aus dem Forum