matzekoch.tv

Experten-Blog

Eiskalt abgewatscht - Stimmung zitternd transportiert

17.04.2014 09:00 von Matze Koch

Eiskalt abgewatscht - Stimmung  zitternd transportiert

Eiskalt erwischt - etliche Minusgrade im April, der sich gestern Nacht einen fiesen Winterrückschlag erlaubte. Damit muss ein Karpfenangler fertigwerden!

Hallo, alle zusammen!

 

Ich möchte mich an dieser Stelle einmal herzlich bei Euch allen bedanken, für die tolle und fast durchweg positive Resonanz auf die aktuellen April-Mätzchen!

 

Warum mir das so wichtig ist? Ich erklärs:

 

Ruhe transportieren

Vor einigen Monaten lief ein Mätzchen, das habe ich ohne viel Moderation mit viel Stimmung begonnen, weil es mir wichtig war, auch mal die RUHE beim Angeln zu transportieren. Damals waren viele ungewöhnlich genervte Kritiken dabei, weil ich wenig geredet habe, und ich auch bewusst eine Musikuntermalung weggelassen hatte. Das hat bei mir für Entsetzen gesorgt, weil ich genau diese Ruhe toll fand, denn ich versuche keine bombastischen Drillszenen oder unglaubliche Riesenfische zu zeigen, sondern meine erklärte Absicht mit den Mätzchen ist es, STIMMUNGEN und MOTIVATION zu vermitteln.

 

 

Eine Stimmung so einzufangen, dass der Zuschauer Lust hat sofort ans Wasser zu fahren, das ist mein Ziel, und damit verfolge ich ähnliche Absichten wie Markus Lotz mit seinem Videotagebuch.(das darf ich hoffentlich so sagen, Markus? ;-) )

 

Motivation vermittelt?

Darum freut es mich sehr, dass mir das im Aprilmätzchen in einem neuen Anlauf gelungen zu sein scheint, denn manchmal sind es wohl nur Nuancen, die den Transport der Stimmungen unterstützen. In diesem Fall war es wohl unter anderem die dezente Musik zu Beginn (weil ich zu Beginn ja auch nicht viel sage), die im besagten Oktober-Mätzchen fehlte. Ich selber komme am liebsten ganz ohne Musik aus, manchmal ist sie aber wohl nötig für die gelungene Übertragung des Naturerlebnisses. Laute Rockmusik werde ich aber auch künftig meiden, meiner Meinung nach passt das einfach nicht mit dem "Erlebnis Natur" zusammen.

 

 

 

"April April!"

Ein ganz schöner Mistkerl, dieser April (es heißt zwar "der" April, aber war das nicht ein FRAUENname? :-)
Ich war letzte Nacht übrigens auch am Wasser, und ich kann Euch flüstern, nein, ich schrei es lieber (soviel zum Thema "Ruhe" :-):

 

"Was für eine Saukääälte!"

 

Vor allem wenn man den warmen Schlafsack auch noch für Brassen verlassen muss. Mein nichit mehr ganz junges Handy zeigte sage und schreibe minus 4 Grad an, das Display war eingefroren, aber ich bin sicher, weiter ab von meinem Schirm war es noch kälter. Kaum zu fassen aber wahr, Mitte April ist halt noch alles möglich.

 

 

 

Selbst der Akku des Handys ging in die Knie. Fantastisch war es dennoch, Ihr dürft Euch für ein kommendes Mätzchen auf einen tollen Film freuen, Moni hat ganze Arbeit geleistet, und hat hochkonzentriert tolle Natur-Impressionen eingefangen. Ich sag nur: Gänsefamlien, balzende Haubentaucher und freche Blässis! ;-)

 

Außerdem endete die Nacht mit einer ganz schön....äh,..neee, ich will nichts vorwegnehmen! ;-)

 

Viele Grüße und besten Dank für Eure Unterstützung!

 

Euer Matze

 

« Zurück zur Blogübersicht

Mitglieder-Funktionen

Nutzen Sie alle Funktionen von fischundfang.de und registrieren Sie sich jetzt…

Ab 15. März im Handel

Besser Angeln: Wunderwelt der Posen

In unserem 23-seitigen Magazin für Uferangler haben wir diesmal magische Momente beim Posenangeln im Fokus.

Chebu-Rig: Der neue Barsch-Bringer

Cheburashka - das klingt irgendwie geheimnisvoll. Hinter dem russischen Wort könnte ein neuer Angeltrend stehen.

Karpfen-Kalender: April

Bernd Brink begleitet Sie durch das Karpfen-Jahr. Nach der Winterpause ziehen die ersten warmen Tage viele Karpfenangler ans Wasser.

Umfrage

Welcher Angelbereich interessiert Sie am meisten?

Online-Kleinanzeigen

Neues aus dem Forum