matzekoch.tv

Experten-Blog

Flexibel sein ist alles

13.01.2014 15:45 von Matze Koch

Hechtspot pur

Da stehen sie, die Räuber. Mitten in den Bohlen.

...jaja, ich weiß, den Spruch könnt Ihr schon nicht mehr hören, stimmts? :-)

 

Bei einem meiner letzten Hechtausflüge bekam er mal wieder eine ganz neue Bedeutung. Schöne Bohlen sind immer verlockend, denn die Hechte stehen gern dazwischen. Das birgt aber das Risiko, dass ein stärkerer Hecht mal dazwischen zieht. Das ist einer der Gründe, warum ich immer für starkes Material beim Hechtansitz plädiere, denn für genau diesen Fall hier, brauche ich diese Reserven.

 

.

Dumm gelaufen

So passierte es also kürzlich. Der Hecht zog nicht nur dazwischen, sondern auch noch einmal hinten um die Bohle herum. Glückwunsch, der Fisch war ausgefuchst. Nach einem längeren Tauziehen, blieb mir nichts anderes übrig als andere Wege zu gehen.

 

 

Ich legte meine Rute ab, öffnete zur Sicherheit den Bügel und schnappte meine Zanderpeitsche. Ich spurtete über die Brücke, fing mir die Schnur mit einem kleinen Gummifisch von der anderen Seite aus, hinter den Bohlen entlang, und griff sie mit der Hand. Bingo, der Fisch hing noch, jetzt hieß es "Hand-Drill" a la Opa. Das war ganz schön ungewohnt, denn die Dame konnte sich sehen lassen und hatte Dampf. Doch schließlich lag sie im Netz. Verrückterweise lösten sich die Haken sofort, denn der Fisch hing nur sehr knapp.

 

 

Salat hoch drei

Die hübsche Hechtdame ließ sich am Ende doch noch ein wenig widerwillig ablichten. Dafür ließ ich sie umso schneller wieder zwischen ihre Bohlen zischen. Mein Schnursalat beschäftigte mich noch ein Weilchen, denn ich wollte keinen Zentimeter zurücklassen, was mir auch gelang. Das Neumontieren dagegen dauert kaum zwei Minuten, zehn Meter Schnur entfernte ich zur Sicherheit und es bissen noch weitere Hechte, die ich aber mithilfe meiner Ruten ausdrillen durfte, denn Handdrills muss ich nicht unbedingt haben. Wie wichtig der verlängerte Arm - die Angelrute - ist, wird einem erst klar, wenn sie mal ausfällt.

 

 

 

« Zurück zur Blogübersicht

Mitglieder-Funktionen

Nutzen Sie alle Funktionen von fischundfang.de und registrieren Sie sich jetzt…

Ab 15. Februar im Handel

Schwerpunkt: Frühe Farios

Forellen zum Auftakt: Wenn ab März die Natur langsam aus dem Winterschlaf erwacht, zieht es Jan Lock magisch an den Fluss.

Ansitz mit der "Hechtlatte"

"Die Freude steht und fällt mit dem Ständer!" Raubfisch-Fan Johnny Chowns outet sich als Freund der guten, alten Stellfischangelei.

Karpfen-Kalender: März

Bernd Brink begleitet Sie durch das Karpfen-Jahr. Jetzt im März kann ein Ansitz durchaus schon lohnen.

Umfrage

Welcher Angelbereich interessiert Sie am meisten?

Neues aus dem Forum