matzekoch.tv

Experten-Blog

Matzes Mätzchen 10-2016

14.10.2016 09:57 von Matze Koch

Brummbrummblubbblubb

Ein Boot ist eine tolle Sache. Aber ist es wirklich immer von Vorteil mit dem Boot unterwegs zu sein?

Wer fängt besser? Der Boots- oder der Uferangler? Oft wird vorschnell behauptet, dass es vom Boot aus besser läuft. Schließlich hat der Bootsangler ein Echolot und kann fahren wohin er will. Er erreicht Stellen, an die der Uferangler nicht kommt.

Aber ist das wirklich ausnahmslos immer ein Vorteil? Oder hat sogar manchmal der Uferangler die Nase vorn? Dieser Frage gehe ich im heutigen Mätzchen auf den Grund.

 

« Zurück zur Blogübersicht

Mitglieder-Funktionen

Nutzen Sie alle Funktionen von fischundfang.de und registrieren Sie sich jetzt…

Ab 15. Februar im Handel

Schwerpunkt: Frühe Farios

Forellen zum Auftakt: Wenn ab März die Natur langsam aus dem Winterschlaf erwacht, zieht es Jan Lock magisch an den Fluss.

Ansitz mit der "Hechtlatte"

"Die Freude steht und fällt mit dem Ständer!" Raubfisch-Fan Johnny Chowns outet sich als Freund der guten, alten Stellfischangelei.

Karpfen-Kalender: März

Bernd Brink begleitet Sie durch das Karpfen-Jahr. Jetzt im März kann ein Ansitz durchaus schon lohnen.

Umfrage

Welcher Angelbereich interessiert Sie am meisten?

Online-Kleinanzeigen

Neues aus dem Forum