Street-Fishing in Hamburg

30.03.2011

Mit über 50 neuen Angelplätzen am Hamburger Hafen und über 400 Farbfotos und Grafiken: Der Dauerbrenner „Angelführer Hamburg“ erscheint in zweiter, erweiterter Auflage.

Mit der Veröffentlichung des bundesweit ersten Stadt-Angelführers in Hamburg vor fünf Jahren hat der Verlag „Die Rapsbande“ einen neuen Trend in der Angelbranche bedient. „Street Fishing“ heißt das neudeutsche Wort für das Angeln auf Zander, Barsch und Co. in der Großstadt. Immer mehr Angler zieht es in Hamburg nach Feierabend von der Büroetage an den Hafen oder die Alster, um vor dem Panorama der Stadtkulisse sich dem entspannten Chill-out am Wasser hinzugeben.

Dass das Angeln in Hamburg eine echte Erfolgsgeschichte ist, zeigt jetzt die aktuelle Ausgabe des „Angelführer Hamburgs“ in zweiter und erweiterter Auflage. Am 16. April erscheint der neue Angelführer mit mehr als 50 neuen Angelplätzen im Hamburger Hafen und an der Elbe.

Endlich können sich auch Neueinsteiger im Gewirr der Hafenangelplätze dank der übersichtlichen Karten, der GPS-Positionen und der ausführlichen Beschreibung spielend leicht zurechtfinden. Egal, ob Sie am Burchardkai einen Zander, am Kirchenpauerkai einen Aal, oder an der Süderelbe einen Plattfisch fangen wollen, der Angelführer ist der perfekte Wegweiser zum Fisch. Und da die Angelplätze im Hafen und an der Elbe Tidengewässer sind, beschreibt Autor Udo Schroeter ausführlich, zu welcher Zeit, welcher Platz am besten zu beangeln ist. Schließlich geht der Elbangler nicht gerne als Schneider nach Hause. Über 400 Farbbilder und Grafiken runden den 180 Seiten starken Angelführer für die Hansestadt ab.

Der „Angelführer Hamburg“ (ISBN: 978-87-993132-4-2) ist für 16,95 Euro in allen Angelfachgeschäften, dem Buchhandel und per kostenloser Auslieferung über den Webshop des Verlages www.der-angelfuehrer.de erhältlich.

Mitglieder-Funktionen

Nutzen Sie alle Funktionen von fischundfang.de und registrieren Sie sich jetzt…

Adresssuche