Kiesgrube Spreenhagen

Die Kiesgrube Spreenhagen südöstlich von Berlin hat eine Größe von fünf Hektar und ist mit dem Oder-Spree-Kanal durch ein Rohr verbunden. Haupt-Angelfisch ist der Karpfen. Exemplare um die 20 Pfund werden regelmäßig gefangen, bevorzugt in den beiden sich nach Westen erstreckenden Armen.

Auch die eingesetzten Grasfische haben sich prächtig entwickelt. Der größte im vergangenen Jahr gefangene Fisch dieser Spezies wog 25 Pfund. Allerdings ist Amur nicht leicht zu erbeuten. Vor allem dann nicht, wenn er an sonnigen, windstillen Tagen dicht unter der Wasseroberfläche steht.

Ebenfalls gut ist der Schleienbestand. Alljährlich werden Fische um die vier Pfund erbeutet. Mais und Maden als Köder versprechen den größten Erfolg, doch sollte das Gerät immer so bemessen sein, dass es jederzeit einem Karpfendrill gewachsen ist.

Die Kiesgrube ist rundum gut beangelbar, und die nur wenig überhöhten Ufer bieten ideale Voraussetzungen für interessante Angelstunden - zum Beispiel auf Hechte, Zander und Rapfen. Letztere sind aus dem Oder-Spree-Kanal zugewandert und sorgen immer wieder für Aufsehen. Ebenfalls erwähnenswert: der sehr gute Bestand an Plötzen, Brassen, Güstern und Lauben. Dankbare Beute des Stippanglers.

Der angrenzende Kanal erstreckt sich von der Wernsdorfer Schleuse bis zur Schleuse Große Tränke bei Fürstenwalde. Dieses Gewässer mit einer durchschnittlichen Wassertiefe von drei Metern und 30 bis 35 Meter Breite weist kaum Wasserpflanzen auf und hat einen festen Grund.

Die angelbaren Fischarten sind identisch mit denen der Kiesgrube. Mit zwei Ausnahmen: Aal und Wels. Gute Aalfänge sind "normal", Welse dagegen werden nur sehr gelegentlich - sozusagen "auf der Durchreise" - gefangen.

Infos

Fischarten Mindestmaß in Zentimetern/Schonzeit:

Hecht (45/1.1.-30.4.) Zander (50/1.1.-31.5.) Barsch (15/keine) Aal (45/keine) Wels (60/1.1.-15.6.) Karpfen (40/keine) Schleie (25/keine) Graskarpfen (60/keine)

Rapfen (35/1.5.-15.6.).

Erlaubnisscheine:

H. Ventow Alte Hartmannsdorfer Str. 16 15528 Spreenhagen Tel. 033633/65201 "Der Sportfischer" Hauptstr. 78 15528 Spreenhagen Tel. 033633/65605 sowie mehrere Angelgeschäfte in Fürstenwalde.

Gebühren:

Tag 12 DM Woche 35 DM.

Gesetzliche Bestimmungen:

Zwei Friedfischangeln oder eine Friedfischangel und eine Köderfisch- oder eine Spinnrute.

Lage:

Die Kiesgrube Spreenhagen befindet sich südöstlich von Berlin. Zu erreichen ist sie über die Autobahn Berlin-Frankfurt/Oder Abfahrt Spreenhagen.

Stand 1999

Mitglieder-Funktionen

Nutzen Sie alle Funktionen von fischundfang.de und registrieren Sie sich jetzt…

Adresssuche